Meine Zeit in Madrid

Meine Zeit in Madrid

Gerade mal 17 und schon stand ich vor einer großen Herausforderung. Der beste Fußballverein der Welt war an mir interessiert – ein Traum wurde wahr. Es ging alles so schnell und schon hieß es: “Viva España”. Mit eher bescheidenen Sprachkenntnissen nahm ich die Herausforderung an und machte mich auf den Weg Richtung Süden. In Madrid angekommen, konnte ich es gar nicht glauben. Von geschätzten fünfzig Journalisten und Kameras umgeben, wurde ich am Flughafen empfangen. Doch waren sie tatsächlich gekommen, um mich zu sehen? Ich hatte keine Zeit darüber nachzudenken und schon wurde ich mit Fragen bombardiert – eine klare Antwort. Trotz mangelnder Sprachkenntnisse zögerte ich keine Sekunde und versuchte mich wenigstens mit Händen und Füßen zu verständigen. Ich bin mir nicht sicher, ob man mich überhaupt verstand, bis ich meine Faust hob und „Hala Madrid“ rief. Somit gelang ich direkt in die Herzen der Madrider! Ein Hoch auf meinen spanischen Flugzeugsitznachbarn, der mir als wahrer Madrid Fan einer seiner Weisheiten verriet.

Du willst wissen, wie ich die ersten Monate in Madrid gemeistert habe? Bleib am Ball und erfahre mehr über meine Zeit in Madrid in meinen folgenden Blogposts!

Euer Schorchi! 🙂